Zurück
ETF-INVESTMENT

Vincent von krypto_onlinede - So investiere ich

Hier geht es zu meinem Portfolio!

Wer bist du?

Moin!

Ich bin Vincent, 22 Jahre alt und lebe schon mein ganzes Leben in Bremen. Nach meiner Fachhochschulreife habe ich eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel begonnen, welche ich im Juni 2021 abschließen werde. Im Anschluss studiere ich Online-Marketing per Fernstudium.

Meine Instagram Seite zum Thema Kryptowährungen (krypto_onlinede) habe ich im August 2020 gestartet. Mein Ziel damit ist es, den Einstieg in die Welt der Kryptowährungen für Anfänger zu erleichtern. Im Krypto-Bereich sind leider noch immer viele Betrüger unterwegs, daher biete ich eine Anlaufstelle für offene Fragen und teile gleichzeitig mein angeeignetes Wissen.

Wenn nicht gerade Corona ist, spiele ich (seit ich sieben Jahre alt bin) sehr gerne und viel Tischtennis. Einige Jahre habe ich als Kinder- und Jugendtrainer gearbeitet. Aktuell beschäftige ich mich allerdings umso mehr mit verschiedenen Krypto-Bereichen und der technischen Analyse.

Fun Fact: Von 2012-2015 habe ich an 13 Wettbewerben im Speedcubing (Das Lösen von verschiedenen Arten an Zauberwürfeln auf Zeit) teilgenommen. Meine beste Einzelzeit beim normalen 3x3 Zauberwürfel lag bei 10,23 Sekunden.

Wann hast Du angefangen zu Investieren?

Mich mit Investments zu beschäftigen hat Mitte/Ende 2019 angefangen. Ich hatte ein kleines Sparbuch, welches ich bis zu dem Zeitpunkt noch nie angefasst hatte. Ich wollte das Geld unbedingt investieren und nicht mehr auf dem Sparbuch lassen, aufgrund von Inflation. Ziemlich schnell bin ich auf Kryptowährungen und vor allem Bitcoin gestoßen.

Sehr schnell war ich von Bitcoin und dem Konzept, sowie der Technologie dahinter begeistert. Bitcoin versucht das Problem, weshalb ich überhaupt erst nach Investmentmöglichkeiten gesucht hatte, zu lösen. Inflation ist für Sparer ein Problem. Mit Fiat-Währungen, wie dem Euro, verlieren Anleger permanent Kaufkraft. Spare ich mein Geld in Bitcoin wird es langfristig mehr Wert. Nicht nur weil, Elon Musk wieder Spaß auf Twitter hat, sondern aufgrund der begrenzten Umlaufmenge an Bitcoins und der sich regelmäßig halbierenden Schöpfungsrate.

Einen kleinen Teil meines Portfolios habe ich auch in Aktien angelegt, allerdings habe ich mich mit dem Investment in Kryptowährungen wohler gefühlt. Ich beschäftige mich täglich viel mit dem Thema und bekomme daher auch mit, wenn etwas neues am Markt passiert.

Wie sieht deine Anlagestrategie aus?

Ich habe mich beim Investieren bewusst für einen sehr volatilen Markt mit riesigem Wachstumspotential entschieden. Ich bin noch sehr jung und kann noch mehrere Bärenmärkte mitmachen, ohne dass ich mir Sorgen um meine Einlagen machen muss.

Grundsätzlich ist meine Strategie zum “buy & hold”. Mit einem geringen Teil meines Depots investiere ich kleine Beträge in Kryptowährungen mit sehr niedrigen Marktkapitalisierungen. Diese halte ich allerdings nicht lange, sondern ich spekuliere damit kurzfristig auf eine bessere Entwicklung, als die von Bitcoin.

Was ist dein Geheimtipp oder Sektor/Aktie, die du aktuell magst?

Generell Blockchain. In 10 Jahren wird unser Alltag durch Blockchains geprägt und verändert sein. Spätestens in 20 Jahren können wir uns eine Welt ohne Blockchains nicht mehr vorstellen.

Unternehmen werden Geschäftsbeziehungen völlig umgestalten und die digitalisierte Welt besser für sich nutzen. Technologien, wie das Internet der Dinge (IoT) und auch künstliche Intelligenz, werden vermehrt in Blockchains integriert. Nicht nur Kryptowährungen werden extrem profitieren, sondern auch die Unternehmen, welche besonders früh an der Blockchain-Technologie forschen und lernen sie für sich zu nutzen.

Was war dein größter Investment Fehlgriff?

Einen richtigen Fehlgriff hatte ich bis jetzt noch nicht. Seit ich in Kryptowährungen eingestiegen bin hat sich allerdings auch fast jedes Projekt gut entwickelt. Wer im letzten Jahr “nur” 200% Gewinn mit Krypto gemacht hat, ärgert sich heute, weil er das Gefühl hat etwas verpasst zu haben.

Ich kann an dieser Stelle nur davor warnen, nicht unüberlegt und ohne Recherche in kleine Altcoins zu investieren. Jedenfalls nicht, wenn ein Totalverlust vermieden werden soll. Es gibt viele Betrüger und viel Manipulation. Kauft beispielsweise keinen Altcoin, nur weil er euch auf Twitter oder Instagram empfohlen wurde. Viele Leute haben nur Interesse daran ihre Reichweite auszunutzen, um bestimmte Projekte, in welche sie investiert sind, zu hypen und dann den Markt zu dumpen. Je kleiner der Token/Coin, desto leichter ist Manipulation möglich. Informiert euch über ein Projekt, den Sinn hinter der Kryptowährung, das Team dahinter, die Finanzierung des Projektes, und die Ziele. Viele kleine Projekte werden den nächsten Bärenmarkt nicht überleben.

Wie sieht Dein Depot aktuell aus?

Hier geht es zu meinem Portfolio!