Zurück
ETF-INVESTMENT

Alex von Finanzvitamin - So investiere ich

Wer bist du?

Ich bin Alex, 31 Jahre alt und wohne in Berlin. Nach verschiedenen Stationen in der Beratung, im E-Commerce und dem Umweltschutz bin ich seit Anfang 2020 einer der wenigen selbstständigen Honorar-Finanzanlagenberater in Deutschland. In dieser Funktion helfe ich meinen Kunden beim Vermögensaufbau mit ETFs. Auf Wunsch auch gerne nachhaltig.

Zur Honorarberatung bin ich gekommen, da mir zu Studienzeiten von einem klassischen Finanzberater überteuerte, provisionsbasierte Produkte verkauft wurden. Wirkliche Unabhängigkeit kann meiner Meinung nach aber nur gewährleistet werden, wenn der Berater nicht von Provisionen abhängig ist. Es wird immer einen Konflikt geben, wenn der Berater mehr verdient, sobald er teurere Produkte verkauft.

Daher habe ich mich entschieden auf Provisionszahlungen zu verzichten und ausschließlich von meinen Kunden bezahlt zu werden.

Schau gerne mal auf meiner Homepage vorbei. Dort biete ich allen Interessierten ein kostenfreies Erstgespräch an. Zusätzlich poste ich auf meinem Instagram-Kanal regelmäßig Finanztipps.

In meiner Freizeit trainiere ich seit vielen Jahren Thai Boxen und beschäftige mich mit Themen wie gesunder Ernährung, Meditation und Persönlichkeitsentwicklung.

Wann hast du mit dem Investieren angefangen?

Meine ersten Investitionen tätigte ich schon im Studium vor ca. 10 Jahren. Aus Unwissenheit vertraute ich meinem damaligen Finanzberater, der durch Ausgabeaufschläge und TER jenseits von 2% vermutlich mehr an den Produkten verdiente als ich.

Daraus habe ich aber schnell gelernt und manage meine Finanzen seit Jahren in Eigenregie.

Wie sieht deine Anlagestrategie aus?

Da ich nicht daran glaube, die Märkte langfristig schlagen zu können, investiere ich mit einer Buy-and-Hold-Strategie in weltweite Aktien-ETFs. Zusätzlich liegt mir Nachhaltigkeit besonders am Herzen, weshalb ich dieses Thema auch bei meiner ETF-Auswahl berücksichtigt habe.

Was ist dein Geheimtipp oder einen Sektor/Aktie die du aktuell magst?

1. Rendite und Risiko sind ein untrennbares Paar. Es gibt nur einen einzigen Free Lunch bei der Geldanlage und das ist Diversifikation. Nur so kannst du dein Risiko reduzieren ohne Abstriche bei der Rendite machen zu müssen.

2. Häufig wird unterschätzt welchen enorm negativen Einfluss 2% zusätzliche Kosten durch einen Aktienfonds oder einen unnötigen Versicherungsmantel auf deine langfristige Vermögensentwicklung haben. Achte daher stets auf die Produktkosten.

Was war dein größter Investment Fehlgriff?

Die anfängliche Investition in aktive Mischfonds hat mich ca. 2 Jahre Vermögensaufbau gekostet. Das wird hinten raus sehr teuer. Andererseits bin ich froh, dass diese Fehlgriffe sehr früh und mit verhältnismäßig wenig Kapital getätigt wurden.

Wie sieht dein Depot aktuell aus?

Da wir gerade Jahresende haben, bin ich am Rebalancen. Danach sollte folgende Verteilung stehen:

69% MSCI World SRI

30% MSCI EM SRI

1% Kryptos