Zurück
ETF-INVESTMENT

Finance is female #3

✨ von finance, baby!

Frauenpower Fonds

Frauenpower! Das ist unser Lieblingsthema. Wie Du weißt, verfolgen Tessa & ich mit finance, baby! die Mission, Frauen zu empowern und damit Gender Equality zu fördern. Dass wir einen Beitrag dazu tatsächlich auch mit Investments leisten können, war uns lange nicht bewusst.


Aber tatsächlich kannst Du in Frauenpower investieren - oder genauer, in Fonds, die sich gezielt auf Unternehmen fokussiert haben, die einen besonders hohen Frauenanteil in ihrer Führungsetage haben bzw. sich am stärksten für Gender-Gleichstellung einsetzen. Denn wie Emma Watson so schön sagt (eines unserer Lieblingszitate):

“If you stand for equality, you’re a feminist. Sorry to tell you.”

Feminismus bedeutet nämlich nicht, Frauen stärker zu machen als Männer, sondern dafür zu kämpfen, dass wir irgendwann in allen Bereichen, so besonders auch finanziell, auf einer Ebene stehen.

Let’s talk about Gleichstellungsindex!

Die Fonds, die wir Dir heute vorstellen werden, orientieren sich tatsächlich an einem sogenannten Gleichstellungsindex von Equileap.

Kriterien für die Aufnahme in diesen Index sind unter anderem eine Marktkapitalisierung von mindestens 2 Mrd. US-Dollar, eine Börsennotierung in mehr als 23 Industrieländern und eine Vorreiterrolle im Kampf für Gleichberechtigung am Arbeitsplatz.

Außerdem berücksichtigt der Index die klassischen ESG-Kriterien und Rüstungs-, Glücksspiel- oder Tabakunternehmen werden hier grundsätzlich ausgeschlossen. Auch Unternehmen, gegen die ein Verfahren wegen Verstößen gegen Gleichstellung am Arbeitsplatz läuft, werden ausgeschlossen. Mega, oder?! 👩🏼‍🤝‍👩🏻

Warum glauben wir an die Frauenpower-Fonds (und warum solltest Du das auch tun?) 🔥

Tatsächlich gibt es einige Fakten, die sehr stark FÜR das Investment in die Gender Equality-Fonds sprechen. Diese stützen sich auf Studienergebnisse, nach denen sich Unternehmen mit einem hohen Anteil an Frauen in höheren Führungsebenen positiver entwickeln als Unternehmen, mit männerdominierten Führungsteams.

Frauen gehen demnach weniger Risiken ein, die nicht kalkulierbar sind. Außerdem kommt es durch die Diversität im Team zum besseren Arbeitsklima /-umfeld und zur größeren Ideen-Vielfalt, zu vielseitigeren Standpunkten und Meinungen, was sich wiederrum positiv auf Entscheidungen auswirkt.

Okay, verstanden! Die Gender Equality-Fonds sind der Hammer. Deshalb stellen Dir Dir heute vier davon vor. Let’s dive right into it, baby!

#1 Lyxor Global Gender Equality ETF

Der Lyxor Global Gender Equality ETF setzt sich aus weltweit 150 Unternehmen zusammen, die einen hohen Stellenwert für die Gleichstellung der Geschlechter hinsichtlich der 19 definierten Kriterien von Equileap.

#2 UBS ETF GLOBAL GENDER EQUALITY ETF (HEDGED TO)

Der UBS ETF Global Gender Equality bezieht sich auf den Solactive Equileap Global Gender Equality 100 Leaders Index. Die Fondsgesellschaft UBS ETF weist eine Gesamtkostenquote (TER) von 0.30% pro Jahr aus. Der Fonds ist, wie alle anderen hier auch, thesaurierend und Gewinne werden reinvestiert.

#3 Mirova Women Leaders Equity Fund R/A Fonds

Der Schwerpunkt dieses Fonds liegt auf Geschlechtervielfalt und der Stärkung von Frauen. Außerdem liegt das Ziel bei diesen Unternehmen bei der Ermutigung von Frauen Positionen im Top-Management anzustreben.

#4 AXA WF Framlington Women Empowerment

Hier wird sich auf Unternehmen konzentriert, die im Abbau der Geschlechterkluft führend sind, einen hohen Anteil an Frauen in Führungspositionen haben und/oder sich nachweislich dafür einsetzen.

Gender Equality als UN Goal?! 😱 Wusstest Du…

..dass der UBS ETF (IE) Global Gender Equality ETF (WKN: LYX0XS) sogar auf das UN Sustainable Development Goal 5 einzahlt? Das Ziel 5 für nachhaltige Entwicklung betrifft die Gleichstellung der Geschlechter und ist das fünfte der 17 von den Vereinten Nationen im Jahr 2015 festgelegten Ziele für nachhaltige Entwicklung.

Fünf Prozent der für den ETF erhobenen Managementgebühren werden von der UBS Optimus Foundation für gemeinnützige Projekte verwendet, die die Ziele der Vereinten Nationen unterstützen. Wir feiern das!