Zurück
ETF-INVESTMENT

Depotvergleich - die besten Depotbanken im Test

Quin Blog Featured Image

Depotbanken im Vergleich

Wie findet man die richtige Depotbank? In der Praxis ist das nicht immer einfach. Die untenstehende Tabelle zeigt dir Transparent die Kosten und Verfügbarkeiten für deutsche Broker, damit Du den besten Broker für Deine Anforderungen findest.

Unter der Vergleichstabelle erklären wir die wichtigsten Unterschiede und wie du bei der Auswahl vorgehen solltest. Bei allen Brokern kannst du kostenlos dein bestehendes Depot übertragen. Auch wenn du bereits angelegt hast, solltest du deswegen die Kosten- und Angebote laufend überprüfen.

Broker Vergleich
Kaufen Sparplan
Trade Republic Logo
ORDERGEBÜHR
8.95€
+ Fremdkostenpauschale: 0.00%
Min. Kosten:0,00€
Max. Kosten:0,00€
DEPOTGEBÜHR
0,00€
RABATTIERTE ORDERGEBÜHR
135 ETFs
RABATTIERTE ETFs
107 Stück
ORDERGEBÜHR BEI EINER ORDER VON 2000€:
9,90€
Comdirect Logo
ORDERGEBÜHR
8.95€
+ variable Kosten: 0.00%
MIN. KOSTEN:0,00€
MAX. KOSTEN:0,00€
DEPOTGEBÜHR
0,00€
RABATTIERTE ORDERGEBÜHR
135 ETFs
RABATTIERTE ETFS
107 Stück
ORDERGEBÜHR BEI EINER ORDER VON 2000€:
9,90€
ORDERGEBÜHR
8.95€
+ variable Kosten: 0.00%
MIN. KOSTEN:0,00€
MAX. KOSTEN:0,00€
DEPOTGEBÜHR
0,00€
RABATTIERTE ORDERGEBÜHR
135 ETFs
RABATTIERTE ETFS
107 Stück
ORDERGEBÜHR BEI EINER ORDER VON 2000€:
9,90€
ORDERGEBÜHR
8.95€
MIN. KOSTEN:0,00€
MAX. KOSTEN:0,00€
DEPOTGEBÜHR
0,00€Info Icon
RABATTIERTE ORDERGEBÜHR
135 ETFs
RABATTIERTE ETFS
107 Stück
ORDERGEBÜHR BEI EINER ORDER VON 2000€:
9,90€
ING Group Logo
ORDERGEBÜHR
8.95€
+ variable Kosten: 0.00%
MIN. KOSTEN:0,00€
MAX. KOSTEN:0,00€
DEPOTGEBÜHR
0,00€
RABATTIERTE ORDERGEBÜHR
135 ETFs
RABATTIERTE ETFS
107 Stück
ORDERGEBÜHR BEI EINER ORDER VON 2000€:
9,90€
ORDERGEBÜHR
mind. 8.95€ Info Icon
MIN. KOSTEN:0,00€
MAX. KOSTEN:0,00€
DEPOTGEBÜHR
0,00€
RABATTIERTE ORDERGEBÜHR
135 ETFs
RABATTIERTE ETFS
107 Stück
ORDERGEBÜHR BEI EINER ORDER VON 2000€:
9,90€
Sbroker Logo
ORDERGEBÜHR
8.95€
+ variable Kosten: 0.00%
MIN. KOSTEN:0,00€
MAX. KOSTEN:0,00€
DEPOTGEBÜHR
0,00€
RABATTIERTE ORDERGEBÜHR
135 ETFs
RABATTIERTE ETFS
107 Stück
ORDERGEBÜHR BEI EINER ORDER VON 2000€:
9,90€
ORDERGEBÜHR
8.95€
MIN. KOSTEN:0,00€
MAX. KOSTEN:0,00€
DEPOTGEBÜHR
0,00€
RABATTIERTE ORDERGEBÜHR
135 ETFs
RABATTIERTE ETFS
107 Stück
ORDERGEBÜHR BEI EINER ORDER VON 2000€:
9,90€
ORDERGEBÜHR
8.95€
MIN. KOSTEN:0,00€
MAX. KOSTEN:0,00€
DEPOTGEBÜHR
0,00€
RABATTIERTE ORDERGEBÜHR
135 ETFs
RABATTIERTE ETFS
107 Stück
ORDERGEBÜHR BEI EINER ORDER VON 2000€:
9,90€
ORDERGEBÜHR
mind.8.95€
+ variable Kosten: 0.00%
MIN. KOSTEN:0,00€
MAX. KOSTEN:0,00€
DEPOTGEBÜHR
0,00€
RABATTIERTE ORDERGEBÜHR
135 ETFs
RABATTIERTE ETFS
107 Stück
ORDERGEBÜHR BEI EINER ORDER VON 2000€:
9,90€

Depotwahl – die wichtigsten Auswahlkriterien

Bei der Auswahl des besten Depots spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Wichtig ist, dass du Dir im Vorfeld überlegst wie du das Depot nutzen möchtest und welche Produkte du handeln möchtest. Die wichtigsten Auswahlkriterien im Überblick:

  • Handelskosten
  • Depotgebühren
  • Verfügbarkeiten
  • Handelsplätze
  • Service
  • Sicherheit

Handelskosten

Kosten sind einer der größten Einflussfaktoren auf den Erfolg von Wertpapierportfolios. Daher sollten die Kosten bei der Auswahl eines Depotkontos besondere Beachtung finden. Bei der Auswahl eines Depots solltest Du alle Kosten berücksichtigen, die bei dem Kauf der von Wertpapieren bei dieser Depotbank anfallen. Dies sind insbesondere die Transaktionskosten für den Kauf selbst, aber auch Zusatzkosten wie beispielsweise Börsengebühren, Gebühren auf ausländische Dividenden. Bei der Auswahl von Wertpapieren und ETFs solltest du schauen ob es möglich ist auf Aktionsangebote zurückzugreifen, da dies zumeist zu einer deutlich geringeren Kostenbelastung führt. Falls du insbesondere über Sparpläne investieren möchtest sind entsprechend die Sparplankosten von besonderer Bedeutung.

Depotgebühren

Zusätzlich zu den Orderkosten bzw. Handelskosten fallen bei manchen Depotbanken Depotgebühren an. Depotgebühren sind in der Regel Gebühren, die jährlich als Fixpreis oder als prozentualer Anteil auf das verwaltete Vermögen berechnet werden. Gerade bei den Online- und Direktbanken sind Depotgebühren in den letzten Jahren kaum noch zu finden. Allerdings haben manche Depotbanken beispielsweise Strafzinsen auf das auf dem Verrechnungskonto verwalteten Kapital eingeführt. Auch diese Kosten solltest du bei der Auswahl berücksichtigen.

Verfügbarkeiten

Wichtig bei der Depotauswahl ist auch, dass die Depotbank eine hohe Verfügbarkeit der gewünschten Produkte bietet. Dies ist insbesondere dann relevant, wenn du in einen Sparplan investieren möchtest, denn bei Sparplänen sind die Verfügbarkeiten meist deutlich geringer als beim Direkthandel oder bei Einmalinvestitionen. Zudem sind bei Sparplänen die Anzahl an verfügbaren Aktionsangeboten relevant, da die meisten ETFs in Aktionsangeboten kostenlos bespart werden können. Manche Depotbanken sind bei den Verfügbarkeiten zudem auf einzelne Anbieter beschränkt. Hier musst du selbst beurteilen, ob dies für dich ein Problem darstellt. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass alle großen ETF Anbieter mittlerweile ein gutes Produktportfolio bieten, mit dem sich sehr gute ETF Portfolios bilden lassen.

Handelsplätze

Grundsätzlich kannst du Wertpapiere über unterschiedliche Handelsplätze, auch genannt Börsen, erwerben. Für dich als Anleger ist es wichtig, dass Börsenplätze angeboten werden, auf denen die von dir gewünschten Produkte auch gehandelt werden und das dort auch eine ausreichende Liquidität in diesen Produkten verfügbar ist. Dies ist deshalb relevant, da es ansonsten zu hohen Preisunterschieden und damit zu zusätzlichen Kosten kommen kann. Dies nennt man Geld-Brief-Spanne, auch Spreads. Falls du an Börsen handelst, die keine große Liquidität haben, solltest du deswegen auch drauf achten ein Limit bei der Order zu platzieren. Vergleiche daher bevor du handelst immer die Börsenpreise mit anderen Börsen. Als guter Vergleich dient hier XETRA, die digitale Plattform der Börse Frankfurt. XETRA ist einer der größten und liquidesten Handelsplätze in Europa und gerade für ETF Anleger in Deutschland besonders relevant.

Service

Für einige Kunden kann auch der Service von Bedeutung sein. Bist du an Sonderleistungen wie beispielsweise Telefonischer Orderaufgabe interessiert? Falls ja, informiere dich vorher im Preis- und Leistungsverzeichnis ob hierfür eventuell zusätzliche Gebühren anfallen.

Sicherheit

Grundsätzlich solltest du darauf achten, dass die von dir gewählte Depotbank ihren Hauptsitz in Deutschland hat. Auf Verrechnungskonten der Depotbank gilt die gesetzliche Einlagensicherung von 100.000 € und bei Wertpapieren und ETFs ist dein Geld als Sondervermögen vollständig geschützt. Durch die strenge Deutsche Regulatorik sind die Sicherheitsstandards durch PIN und TAN Verfahren ausgesprochen hoch und Zwischenfälle sehr unwahrscheinlich. Auch wenn ausländische Angebote teilweise mit interessanten Angeboten locken, solltest du deshalb auf deutsche Anbieter, wie beispielsweise in unserer Vergleichstabelle, zurückgreifen.

Möchtest du die Kosten für komplette Portfolios bei verschiedenen Depotbanken vergleichen? Meld dich jetzt kostenlos bei der QUIN App an.